· 

Ferienspiel Auftakt - Fest des Baumes

Lebensbaumpark & Keltischer Feldbaumweg

"Mit dem Lebensbaumpark wurde etwas geschaffen, das über 100 Jahre hinaus Bestand hat," mit diesen Worten leiteten Vizebürgermeister Robert Nagl und JGR Silvia Panzenböck die Türnitzer Ferienspiele ein. Alle haben durch ihre Arbeit, finanzielle Mittel, Planung und Gestaltung, Anlegen des Wegerls, Texten der Hinweistafeln,.... mitgeholfen, dass dieses Projekt der Gemeinde eröffnet werden konnte. Als Ort der Ruhe & Erholung soll der Keltische Feldbaumweg bzw. Lebensbaumpark zwischen Mensch und Natur vermitteln. 

 

Mit der Idee eines nachhaltigen Naturdenkmals schuf die Gemeinde und das Kinderteam mit Unterstützung von Vizebürgermeister Robert Nagl den GR und Sponsor einen Ort der Ruhe und Erholung zwischen Mensch und Natur.

Es wurden die Bäume unter Anleitung von Vizebürgermeister Robert Nagl gepflanzt diese werden dann mit Namensschilder versehen, auf denen die Bezeichnung des Baumes, Name des Kindes und das Geburtsdatum stehen. Diese Aufgabe übernimmt das Kinderteam. Dieser kleine Lebensbaumpark entstand in rund 180 ehrenamtlichen Stunden und mit Unterstützung von unseren Sponsoren, der Fa. Lieco, des Lagerhauses, der RAIBA und der Gemeinde - Bauhof. Gemeinderäte legten den Weg zu den Bäumen an.

Der Baum ist Symbol des Lebens und findet sich bei fast allen Völkern und Kulturen in Form des Lebensbaumes wieder. Die Bäume im Lebensbaumkreis symbolisieren den Verlauf eines Jahres und sind Gemäß ihres Er- und Verblühens, sowie ihrer Bedeutung für den Menschen verschiedenen Zeiträumen zugeteilt. Der Wald ist von großer Bedeutung für die Natur, unsere Erholung, den Klimaschutz, die Tier- und Pflanzenwelt. Das nachwachsende Holz unserer naturnahen Wälder ist ein wichtiger Rohstoff-Lieferant. Unser Umgang mit dem Wald spiegelt den Zustand unserer Gesellschaft wieder. Die Eröffnung des Lebensbaumparks ist ein Beitrag zum Audit „familienfreundliche Gemeinde“

"Die Familie ist wie ein Baum. Die Zweige mögen in alle Richtungen wachsen, doch die Wurzeln halten zusammen". Mit diesen Worten wurde das Ferienspiel 2018 eröffnet. Es nahmen rund 75 Kinder und ihre Eltern und Großeltern, Ehrengäste, Gemeinderäte, Ferienspielmitwirkende, Vereine daran teil. Der Wettergott meinte es sehr gut mit dem Kinderteam und stoppte den Regen.